News

Solidarisch gegen Corona

Die Genossenschafterinnen stehen zusammen

Unser Gewerbehof ist seit Wochen leer—wie ungewohnt! Wir vermissen das Gedränge morgens vor dem Aufzug, wir vermissen den Run auf die sonnigste Bank im Hof zur Mittagspausenzeit und wir vermissen das lustige Getümmel im, vor und hinter dem Kindergarten!

Wir sorgen uns auch: Um unser aller Gesundheit, um das Fortbestehen der kleinen und größeren Unternehmen unter dem Dach unserer Genossenschaft oder um die enorme Belastung von berufstätigen und insbesondere selbständigen Müttern. Und – ja – wir sorgen uns natürlich auch um unsere Genossenschaft, auch wenn wir zum Glück in den letzten Jahren so erfolgreich waren, dass wir das ein paar Monate aushalten können.

Unseren mehr als 2000 Genossenschafterinnen haben wir schon im März berichtet, mit welchen Maßnahmen wir der Coronakrise begegnen möchten und wie wir dazu beitragen wollen, dass alle Mieterinnen unter unserem Dach diese Zeit wirtschaftlich, aber auch emotional gut überleben.

Und dann geschah ein kleines Wunder: Unsere Genossenschafterinnen zeichneten neue Geschäftsanteile! Viele Frauen! Viele Anteile! So verzeichnen wir in diesem Monat April 2020 den höchsten Zuwachs von neuen Geschäftsanteilen seit vielen Jahren! Ist das nicht großartig?

Für die Gründerinnen unter unserem Dach ist das ein wichtiges Signal: Ihr seid nicht allein! Die Genossenschafterinnen stehen solidarisch hinter Euch!

Photo by Evgeni Tcherkasski on Unsplash

Zurück
zusammenhaltencorona.jpg